Saisonsrückblick Tobi Kleebauer

Tobi Kleebauer geht nach wie vor auf das Ski-Internat in Berchtesgaden.
Die Trainings fanden wie geplant ab Juli mit Hallen– und Trockentraining statt.
Für die Ausdauer wurden u.a. mehrere Radtouren auch über mehrere Tage durchs Alpenland gemacht. Durch eine Wanderung mit Übernachtung im Freien wollte man das Teamgefüge stärken.
Als erstes Skitraining stand die Wasserschanze in der Nähe von Villach auf dem Programm.
Nach dem die ersten Gletscher und Parks geöffnet hatten, ging es sofort mit Skitrainings los. Hier lief es gut an, bis Tobi sich bei einer Landung am Sprunggelenk verletzte.
An ein normales Training war bis Weihnachten nicht mehr zu denken. Kaum bekam er die Freigabe in den Ferien von Dr. Peter Brugger zum Skifahren, wurde umgehend im Crystal Grund trainiert.
Da die Trainingstage in der Saisonvorbereitung fehlten, wurde mehr Zeit für Trainings verbracht als mit Wettkämpfen. Ein spezielles Training fand am Kreischberg statt. Hier konnte Tobi Tricks am Kicker mit Landung in ein Luftkissen (Air Bag) üben und ausprobieren..
Einige Starts im Europa Cup waren trotzdem dabei:
Meribel (Frankreich),  Vogel (Slovenien) im Slopestyle und
Big Air am Götschen (Deutschland)

Erfolge:
3 Platz Big Air Deutsche Meisterschaft
3 Platz Deutsche Meisterschaft Slopestyle

2 Platz Deutscher Jugend Meister Slopestyle

3 Platz Overall Wertung FGJT ( Freeski Germany Junior Tour 2018)
2 Platz FIS Jun. Götschen Slopestyle

Tobias Kleebauer bedankt sich bei allen, die ihn unterstützt haben!

Zuordnung: 

made by Werbewind 2012